zurück                               Schul-Geschichte

Schulgeschichte Hochmoor

Erst nach dem zweiten Weltkrieg konnte die Gemeinde Hochmoor nach einer intensiven Trockenlegung der hiesigen Moore stärker besiedelt werden. Vielen Familien aus den ehemaligen östlichen Gebieten Deutschlands ist seither Hochmoor neue Heimat geworden. 

Die eigentliche Geschichte der Kath. Grundschule Hochmoor beginnt mit der Errichtung der Kath. Volksschule „Auf dem Hochmoor“ im Jahre 1912. Der Ort war geprägt durch die industrielle Verarbeitung von Torf aus dem ausgedehnten Moorgebiet. Dieses erste Schulgebäude dient dem hiesigen Heimatverein inzwischen als Heimathaus. 1958 wurde ein neues Schulgebäude geplant und am 15. Juni 1960 eingeweiht. Dieses Schulgebäude musste bis 1998 mit seinen vier Klassenräumen, einem Mehrzweckraum, dem Lehrerzimmer und dem Schulleiterzimmer für die Kinder einer inzwischen herangewachsenen Wohngemeinschaft ausreichen. Zur Schule gehört auch eine große Sporthalle, die natürlich auch von den ortsansässigen Sportvereinen genutzt wird.

1998 wurde ein neuer Gebäudetrakt mit vier Klassenräumen, einem Mehrzweckraum, einem Lehrerzimmer, einem Lehrmittelraum und einem Forum gebaut und eingeweiht. Zwei Klassenräume in einem Pavillon auf dem ausgedehnten Schulgelände konnten von nun an von den beiden ortsansässigen Musikvereine genutzt werden. Im so genannten Altbau sind einige Vitrinen eingebaut, die die Flora und Fauna eines Hochmoores darstellen und als Kleinstmuseum vom Landschaftsverband Westfalen – Lippe betreut werden.  

Seit 1998 besteht ein Förderverein an der Schule, der mit großem Interesse unsere Arbeit begleitet und auch finanziell unterstützt.   Seit der Gebietsreform ist Hochmoor ein Stadtteil der Stadt Gescher, die als Schulträger für das Schulgelände und die Schule zuständig ist. Ein guter Kontakt zur Verwaltung der Stadt erleichtert die Organisation der schulischen Arbeit sehr. Auch die kath. Gemeinde St. Stefanus wird durch eine Pfarrei aus Gescher mit betreut.

Seit dem 25. März 2004 nennt sich die Schule offiziell „Schule auf dem Hochmoor“. Zur Zeit werden 83 Kinder in 4 Klassen von fünf Kolleginnen und Kollegen sowie einem Lehramtsanwärter unterrichtet. In den Klassen 1 und 2 findet seit mehreren Jahren eine Jahrgangsmischung statt. In den Klassen 3 und 4 wird jahrgangsbezogen unterrichtet. 

Im Jahr 2010 wurde die Turnhalle komplett saniert und energetisch auf den neusten Stand gebracht.

Seit 1.August 2014 gehört die Schule auf dem Hochmoor zum Grundschulverbund mit der Pankratiusschule (Hauptstandort), ist also nicht mehr selbständig. Im gleichen Jahr wurde mit großer Mehrheit der Eltern die katholische Grundschule in eine Gemeinschaftsgrundschule umgewandelt.

 

nach oben